Abstreichen

Andere Bezeichnungen: Abglänzen

Mit Hilfe eines Bäckerpinsels (z.B. Bräunwisch, Schwiddel) werden die Teiglinge vor dem Einschießen und/oder kurz vor oder nach Backende mit einer Flüssigkeit (Glanzstreiche) bestrichen. Diese Flüssigkeit kann je nach Gebäckart und gewünschter Krusteneigenschaft verschieden sein. Typisch sind vor allem:

  • Wasser
  • Stärkewasser
  • Salzwasser
  • Milchwasser
  • Milch
  • Eimilch (Ei mit etwas Milch vermischt)
  • Ei
  • Sahne
  • Öl
  • Sirup

Das Brot erhält durch das Abstreichen einen schönen Glanz. Nebeneffekte wie eine etwas süßere oder salzigere, mürbere oder knusprigere Kruste sind von der jeweiligen Flüssigkeit abhängig.

06. August 2021
17 Kommentare

Quellen

Lutz Geißler, Brotexperte

Alfred Biesel, Leser

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/baeckerlatein/abstreichen/id=610d2c9ee42c01296cf86ce2

Abgerufen am: 21. Februar 2024, 15:16 Uhr · © 2023, Lutz Geißler