glattes Mehl

Österreichische Bezeichnung für sehr feines Weizenmehl. Die Weizenkeime sind mit vermahlen, trotzdem ist das Mehl von reinweißer Farbe. Die Körnchengröße ist kleiner als 0,2 mm (200 µm). Der Ausmahlungsgrad ist sehr gering.

Für gröbere Mehle (geringerer Feinheitsgrad) sind in Österreich die Bezeichnungen griffiges und doppelgriffiges Mehl üblich.

25. August 2021
0 Kommentare

Quellen

Alfred Biesel, Leser

Lutz Geißler, Brotexperte

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/baeckerlatein/glattes-mehl/id=612654aec30e586ffcd80cf9

Abgerufen am: 21. Februar 2024, 16:45 Uhr · © 2023, Lutz Geißler