Traubenkernmehl

Andere Bezeichnungen: Traubenkernpulver

Das dunkelbraune Traubenkernmehl aus Kernen der Weintraube kann mit Anteilen von 5 – 7 % in Teige gegeben werden. Höhere Zugaben würden das Krumengerüst schwächen. Im Teig führt das Mehl nicht nur zu einem nussig-herben Geschmack, sondern soll durch seinen hohen Gehalt an oligomeren Proanthocyanidinen (OPC) antioxidativ wirken und so freie Sauerstoffradikale in den menschlichen Zellen binden. Die OPC bleiben auch nach großer Hitzeeinwirkung wirksam.

25. August 2021
0 Kommentare

Quellen

Online-Enzyklopädie „Wikipedia“ – Stichwort „Traubenkernmehl“

https://de.wikipedia.org/wiki/Traubenkernmehl

Abgerufen am: 30.04.2015

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/baeckerlatein/traubenkernmehl/id=612601fcc30e586ffcd80a6f

Abgerufen am: 21. Februar 2024, 17:08 Uhr · © 2023, Lutz Geißler