Frage & Antwort

Mein Ofen schafft nur 230 °C. Kann ich trotzdem deine Rezepte backen, die für 250 °C gedacht sind?

Für normale Brotteige funktioniert das ganz gut.

Allerdings solltest du dann den Backstein sehr gut vorheizen und auch etwas länger auf 230 °C backen, bevor du die Temperatur herunterstellst. Alternativ ist bei so niedrigen Temperaturen auch das Backen im Gusseisentopf gut geeignet.

Problematisch werden 230 °C bei sehr weichen Teigen wie etwa für Ciabatta oder manches Roggenbrot. Auch bei großen Laiben wird sich die niedrigere Starttemperatur in etwas flacheren Laiben bemerkbar machen.

Für Kleingebäcke sind 230 °C optimal. Da gibt es keine Einschränkungen.

Zur Kontrolle, ob das Brot durchgebacken ist, am besten immer die Kerntemperatur prüfen (96 – 98 °C). Da jeder Ofen anders „tickt“, muss sich sowieso jeder Hobbybäcker mit den folgenden Fragen an seinen Ofen anpassen:

  • Wie lange backe ich auf der im Rezept angegebenen Starttemperatur (Anbacktemperatur) bzw. wann drehe ich auf die Ausbacktemperatur herunter?
  • Auf welcher Ebene backe ich am besten?
  • Backe ich bei einer anderen Anback- und Ausbacktemperatur, damit mein Brot nicht zu hell oder zu dunkel wird?
  • Wie lange backe ich das Brot (Kerntemperatur …)?
01. September 2021
8 Kommentare

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/faq/mein-ofen-schafft-nur-230c-kann-ich-trotzdem-deine-rezepte-backen-die-fuer-250c-gedacht-sind/id=612f684d67c6e83e09dc35a5

Abgerufen am: 17. April 2024, 0:33 Uhr · © 2023, Lutz Geißler