Frage & Antwort

Wie pflege ich dein Leinen-Geschirrtuch?

Ich mag, vielleicht aus nostalgischen Gründen, gestreifte Geschirrhandtücher aus Leinen. Leinen deshalb, weil es einfach ideal zum Abtrocknen von Händen oder Geschirr ist.

Es saugt hervorragend Wasser auf. Ich habe deshalb vor einiger Zeit für mich kleine Leinenhandtücher herstellen lassen, die sich inzwischen wachsender Beliebtheit bei meinen Kursteilnehmern erfreuen.

Zur Verwendung:

  • als Geschirrtuch
  • als Handtuch
  • als kleines Bäckerleinen 
    ideal für 3 Baguettes oder 9 Brötchen, wenn die zweite Tuchhälfte noch darüber geklappt werden soll

Pflegeanleitung:

  • maximal bei 60 °C waschen
  • einzeln oder mit anderen Tüchern waschen
  • vor dem Aufhängen kräftig an allen Seiten auseinanderziehen
  • mit Restfeuchte oder mit Dampf bügeln

Allgemeine Infos zu meinem Geschirrtuch:

  • 100 % Leinen
  • zweifarbig gestreift (grau, dunkelbraun)
  • ca. 65 × 45 cm
  • allseitig gekettelt
  • leichte Qualität, dicht gewebt
  • regional hergestellt in der Oberlausitz
  • mit randlich eingenähtem Stoffetikett/Aufhänger „Plötzbrot“ 
Ein braungrau gestreiftes Leinentuch liegt auf gepflastertem Untergrund.
Geschirrtuch oder Bäckerleinen aus 100  % Leinen.
01. September 2021
2 Kommentare

Wer seine Quellen angibt, schätzt die Arbeit Anderer wert. Ich habe in diesen Blog über zehn Jahre lang eine Menge Zeit, Kraft und Geist investiert und tue es immer noch. Deshalb bitte ich dich, bei jeder öffentlichen Nutzung meiner Ideen, Rezepte und Texte immer die konkrete Quelle anzugeben:

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/faq/wie-pflege-ich-dein-leinen-geschirrtuch/id=612f6b2d67c6e83e09dc35c5

Abgerufen am: 3. März 2024, 4:20 Uhr · © 2023, Lutz Geißler