Weizenfeinbrötchen (Rosinenbrötchen) („no knead“-Rezept)

Weizenfeingebäck

Die „no knead“-Rosinenbrötchen haben eine lockere, weiche Krume.

Milch- oder Rosinenbrötchen sind immer ein Genuss und lösen bei Kindern regelmäßig Begeisterung aus. 

Die Rosinen werden in die Milch eingelegt, die später in den Teig geknetet wird. Sie geben dabei nicht nur einen Teil ihres Aromas an die Milch ab, sondern werden auch besonders saftig. Dem Teig verleiht das eine sehr aparte geschmackliche Komponente.

20 % Vollkornmehl im Vorteig verschaffen zusätzliches würziges Aroma und eine etwas dunklere Krume. Die Sauerteigvariante ergänzt das Aromenspektrum mit ihrer schwachen Säure ideal. 

Die Krume ist wattig-weich und von saftigen Rosinen durchzogen. Auch nur mit Butter bestrichen ein Erlebnis.

Das Mischen von Vorteig, Autolyseteig und Hauptteig geschieht vollständig von Hand. Damit sich die Butter mit dem Teig verbindet, sollte der Hauptteig 2 – 3 Minuten von Hand geknetet werden. Die Temperatur der Rosinenmilch wird erhöht, um die gewünschte Teigtemperatur zu erreichen. Während der Stockgare wird der Teig nach 30 und 60 Minuten intensiv gedehnt und gefaltet. Die restliche Zubereitung erfolgt analog zum Basisrezept

22. September 2022
0 Kommentare Print Friendly and PDF
Datensatz bearbeiten

Sonstige Angaben

Thementags: Quellstück, Autolyse, Brotbackbuch Nr. 2, Zucker, Weizenbrötchen, Weizen, Vorteig, Vollkorn, Sultaninen, Rosinenbrötchen, Rosinen, Rezepte, Milchbrötchen, Milch, Hefe, Feingebäck, Butter, Buchrezepte, Brötchen

Autor: Lutz Geißler

WordpressID:

Bisherige URL im alten Blog:

Publikationsdatum (datePublished):

Veröffentlichungsdatum (publishingDate): 22.09.2022 00:00

Veröffentlichungsdatum (publishingDate): 22.09.2022

Standardteigeinwage: 94 g

Gebäckgewicht: (automatisch berechnet: 75.2 g)

Backverlust: 20 %

Gebäcktyp: Feingebäck (Süßes)

Gebäck-Stil: deutsch

Gebäckform: rund

Gebäckabstand: freigeschoben

Ausbund: glatt

Glanz: stark

Aufstreu: nein

bemehlte Kruste: nein

Porengröße: kleinporig

Porenverteilung: gleichmäßig

Krumenelastizität: elastisch

Krumenstruktur: wattig (fluffig)

Mindestlagerung vor dem Anschnitt: nur auskühlen lassen

Einsteigerrezept: nein

ohne Kneten: ja

Vollkornanteil: (automatisch berechnet: 20,00%)


Teigausbeuten:

Vorteig

  • TA gepflegt: 200
  • TA netto: 215.1
  • TA theoretisch: 200.0
  • TA brutto: 200.1
  • TA gefühlt:

Quellstück

  • TA gepflegt:
  • TA netto: 0
  • TA theoretisch: 0
  • TA brutto: 0
  • TA gefühlt:

Autolyseteig

  • TA gepflegt:
  • TA netto: 162.6
  • TA theoretisch: 157.5
  • TA brutto: 157.5
  • TA gefühlt:

Hauptteig

  • TA gepflegt:
  • TA netto: 0
  • TA theoretisch: 0
  • TA brutto: 0
  • TA gefühlt:

Hundertprozenter: Hefegebäck, Weizen

© 2009-2024 · ploetzblog.de von Lutz Geißler. Nutzung nur für private, nichtkommerzielle und nichtöffentliche Zwecke. Jede öffentliche und jede kommerzielle Nutzung (z. B. Bücher, Medienbeiträge, Social Media inkl. YouTube, TikTok & Co.), auch in Auszügen, muss zwingend mit dem Rechteinhaber abgestimmt werden.

Dieses Dokument ist ein Druck der folgenden Internetseite: https://www.ploetzblog.de/rezepte/weizenfeinbroetchen-rosinenbroetchen-no-knead-rezept/id=645358c07d27950b7a9ccc55

Abgerufen am: 17. April 2024, 1:22 Uhr · © 2023, Lutz Geißler